Moringa die unbekannte Geheimwaffe

Moringa, das sind lediglich einfache unscheinbare Blätter. Noch immer ist Moringa in weiten Regionen Europas unbekannt. Auch werden die besonderen Eigenschaften dieser Pflanze deutlich unterschätzt. Zahlreiche Universitäten und Forschungseinrichtungen haben mittlerweile intensive Forschungen begonnen. Sie erforschen die Nützlichkeit für den Menschen. Mit jeder Untersuchung werden neue Dinge gefunden und bisherige Ergebnisse bestätigt.

Ursprünglich kommt die Pflanze aus Indien und dem Gebiet des Himalaya. Die Kultivierung ist Grund für die weitere Verbreitung entlang des Äquator. Mittlerweile ist Moringa in vielen Ländern zu finden.

Moringa wächst als Strauch und Busch. Es gibt auch Arten, die bis zu 25 m hohe Bäume werden können. Sukkulente Vertreter der Art erinnern mit ihrer Form an Flaschen. Sie haben unten einen verdickten, sich nach oben jedoch verjüngendem Stamm.

Aus Moringa wird schon seit langer Zeit das Behenöl gewonnen. Ursprünglich diente das Öl, auf Grund seiner Beschaffenheit, zum Ölen von Uhren. Heute findet es bei unterschiedlichen Produkten in der Kosmetikindustrie und als gesundes Salatöl seinen Nutzen. Junge Wurzeln, einiger Arten, dienen in den Herkunftsländern auch als Gemüse.

Die Blätter enthalten alle lebenswichtige Aminosäuren und Fettsäuren  und zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe. Der Samen hat wasserreinigende Eigenschaften und bekämpft auch Bakterien. Etwa 4 g getrocknetes Samenpulver oder zermahlene Blätter, in wässriger Lösung, sind bei der Reinigung der Hände ähnlich effektiv, wie ca. 3 g normale Seife.

Es gibt Arten, die in Afrika als Grenzmarkierungen angepflanzt werden. Diese Arten werden als Stecklinge gepflanzt, sind also schnell kultiviert. Sukkulente Arten sind übrigens bei Liebhabern in aller Welt hochbegehrte Sammelobjekte.

Studien beweisen, dass Moringa sehr die Gesundheit fördert. Vielfältige Bereiche unseres Körpers werden unterstützt. Moringa ist ebenso ein veganer–vegetarischer Eiweiß- und Energiespender. Sie nehmen Moringa als Tablette, Pulver oder Blätter. Sie kochen sich einen Tee oder mischen Moringa in Ihren Salat.